AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen



1 – Datenverarbeitung und Datenschutz

EISLAUFKURSE

Sämtliche im Rahmen der Kursanmeldung übermittelten Daten werden durch das Online-Buchungssystem elektronisch verarbeitet. Der Veranstalter (nähere Angaben siehe Impressum) nutzt diese Daten ausschließlich zu organisatorischen Maßnahmen im Rahmen der Kursverwaltung und im Rahmen der Zweckbestimmung dieses Vertragsverhältnisses unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen. Dazu gehören das Erstellen von Kurslisten, das Versenden von Erinnerungs-E-Mails sowie die Gebührenrückerstattung im Falle von Stornierungen und Kursausfall. Eine Weitergabe der erhobenen Daten erfolgt ausschließlich an die mit der Kursdurchführung betrauten Trainer und das Kassenpersonal des Eisbahnbetreibers. Dabei werden ausschließlich diejenigen Daten übermittelt, die für die Auftragsabwicklung zwingend notwendig sind. Dazu gehören:

  • Name und Vorname des Kursteilnehmers
  • Alter des Kursteilnehmers
  • Zahlungsart und -status (nicht Zahldaten)

  • Eine Verarbeitung und Nutzung der so gewonnenen Daten für Zwecke der Beratung, der Werbung oder gar die Weitergabe an unbefugte Dritte findet nicht statt.

    Das Abschicken der Buchung impliziert die freiwillige Zustimmung des Kunden zur zweckgebundenen Speicherung, Nutzung, Verarbeitung und Übermittlung der eingegebenen Daten. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, durch Löschen des Kundenkontos die Einwilligung zu entziehen. Die betroffenen Daten werden dann umgehend gelöscht. Eine Kursteilnahme ist dann nicht mehr möglich.

    EISSTOCKTURNIER

    Sämtliche im Rahmen der Turnieranmeldung übermittelten Daten werden durch das Online-Anmeldeformular elektronisch verarbeitet. Der Veranstalter (nähere Angaben siehe Impressum) nutzt diese Daten ausschließlich zu organisatorischen Maßnahmen im Rahmen der Turnierkoordination und im Rahmen der Zweckbestimmung dieses Vertragsverhältnisses unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen. Dazu gehören das Versenden von Anmeldebestätigungen, das Erstellen von Teilnehmerlisten, die Zahlungsabwicklung am Turniertag sowie das Versenden von Benachrichtigungen im Falle eines Turnierausfalls. Eine Weitergabe der erhobenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Nach außen kommuniziert werden ausschließlich diejenigen Angaben, die für die Auftragsabwicklung zwingend notwendig sind. Das betrifft ausschließlich den gewählten Team-Namen.

    Eine Verarbeitung und Nutzung der so gewonnenen Daten für Zwecke der Beratung, der Werbung oder gar die Weitergabe an unbefugte Dritte findet nicht statt.

    Das Abschicken der Anmeldung impliziert die freiwillige Zustimmung des Kunden zur zweckgebundenen Speicherung, Nutzung, Verarbeitung und Übermittlung der eingegebenen Daten. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, durch Nachricht an den Veranstalter die Einwilligung zu entziehen. Die betroffenen Daten werden dann umgehend gelöscht. Eine Turnierteilnahme ist dann ggfs. nicht mehr möglich.

    2 – Allgemeine Kursinformationen

    Die Kursdauer beträgt 50 Minuten pro Kurs. In der Kursgebühr ist der Eintritt zur Eisbahn bereits enthalten. Die Teilnehmer treffen sich 5 Minuten vor Kursbeginn fertig umgezogen (vgl. Ziffer 7) im Verleihzelt der Stadtwerke EISZEIT. Bei den Kursen handelt es sich um Schnupperkurse. Die einzelnen Termine bauen nicht aufeinander auf.

    3 – Teilnahmeberechtigung

    An den angebotenen Kursen kann jede Person teilnehmen, welche die in der Kursbeschreibung aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Der Veranstalter (Karlsruhe Marketing und Event GmbH, Alter Schlachthof 11b, 76131 Karlsruhe) behält sich vor, den Teilnehmer ganz oder teilweise von der Teilnahme am Kurs auszuschließen, sofern er die geforderten Voraussetzungen nicht erfüllt. In diesem Fall hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr.

    4 – Anmeldung, Anmeldebestätigung

    Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online und gilt als verbindlich. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von ihm gemachten Angaben selbst verantwortlich. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Buchungen vergeben. Eine telefonische Vorreservierung ist nicht möglich. Der Teilnehmer erhält eine Buchungsbestätigung, durch die der Vertrag für beide Seiten bindend wird. Diese Buchungsbestätigung gilt gleichzeitig als Teilnahmeberechtigung und muss nach Bedarf an der Kasse vorgezeigt werden. Eine Teilnahme ohne Bestätigung ist nicht möglich. In Ausnahmefällen können die Trainer über die kurzfristige Aufnahme zusätzlicher Teilnehmer vor Ort entscheiden, eine Garantie dafür besteht nicht. In diesem Fall ist der nachgerückte Teilnehmer von der Vorzeigepflicht einer Buchungsbestätigung entbunden. Die anfallende Kursgebühr ist unmittelbar vor Kursbeginn an der Kasse im Verleihzelt zu entrichten.

    5 – Bezahlung

    Im Rahmen der Buchung besteht die Möglichkeit zur Auswahl der Zahlungsart. Bei der Auswahl von PayPal oder Kreditkarte wird die Zahlung umgehend innerhalb des Buchungsprozesses fällig. Andernfalls wird die Kursgebühr unmittelbar vor Kursantritt an der Kasse im Verleihzelt entrichtet. Das gilt auch bei kurzfristiger Teilnahme durch Nachrücken vor Ort. Sollten Zahlungen nicht, nicht fristgemäß oder unvollständig geleistet werden, behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Teilnahme am Kurs und an künftigen Kursen auszuschließen.

    6 – Preis, Leistungen

    Die Kursgebühr versteht sich pro Person und umfasst ausschließlich die in der Kursbeschreibung aufgeführten Leistungen. Kann eine einzelne Kurseinheit wegen Ausfall des Kursleiters oder aufgrund der Wetterverhältnisse nicht stattfinden, hat der Teilnehmer Anspruch auf Erstattung der vollständigen Kursgebühr für die entfallene Kurseinheit. Eventuell anfallende Rückbuchungsgebühren (PayPal, Kreditkarte) gehen zu Lasten des Teilnehmers und werden vom Rückerstattungsbetrag abgezogen.

    7 – Ausrüstung

    Es wird wasserabweisende, warme Kleidung empfohlen, ebenso Helm-, Knie- und Ellenbogenschützer. Handschuhe sind auf der Eisbahn vorgeschrieben. Schlittschuhe können gegen eine Gebühr von 4,50 Euro pro Paar direkt an der Eisbahn ausgeliehen werden. Die restliche Ausrüstung kann nicht geliehen werden und ist entsprechend von zu Hause mitzubringen.

    8 – Rücktritt

    Der angemeldete Teilnehmer kann gemäß den nachfolgenden Bestimmungen vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt kann bis Anbruch des jeweiligen Kurstages und ausschließlich über das Onlinebuchungssystem vorgenommen werden. Eine telefonische Absage ist nicht möglich. Erfolgt die Rücktrittserklärung vor Kursbeginn, so hat der angemeldete Teilnehmer Anspruch auf 100% der entrichteten Kursgebühr. Eventuell anfallende Rückbuchungsgebühren (PayPal, Kreditkarte) gehen zu Lasten des Teilnehmers und werden vom Rückerstattungsbetrag abgezogen. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers ohne schriftliche Absage oder Absage des Kurses außerhalb der Stornierungsfrist erlischt der Anspruch auf Rückerstattung. Maßgeblich für den Zeitpunkt des Rücktritts ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter. Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer, die verbindlich angemeldet sind und ohne Absage nicht zum Kurs erscheinen, von künftigen Kursen auszuschließen.

    9 – Mindestteilnehmerzahl, Absage der Veranstaltung

    Die Mindestteilnehmerzahl liegt, wenn nichts anderes angegeben ist, bei 4 Teilnehmern pro Kurs. Wird diese Teilnehmerzahl nicht erreicht, ist der Veranstalter berechtigt, den Kurs kurzfristig abzusagen, auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen oder mit einem anderen Kurs zusammen zu legen. Den angemeldeten Teilnehmern wird in diesem Fall ein besonderes Kündigungsrecht eingeräumt. Bei Absage des Kurses werden bereits gezahlte Kursgebühren vollständig zurückerstattet. Ein Anspruch auf Schadenersatz ist ausgeschlossen.

    Kann der Kurs in Fällen “Höherer Gewalt” (z.B. Starkregen, Sturm) nicht durchgeführt bzw. zu Ende gebracht werden, ist der Veranstalter jederzeit berechtigt, den Vertrag zu kündigen. Dem Teilnehmer entsteht hierdurch ein Anspruch auf vollständige Erstattung der bereits entrichteten Kursgebühr. Wurde der Kurs bereits zur Hälfte durchgeführt, entfällt der Anspruch des Teilnehmers auf Rückerstattung der Kursgebühr.

    10 – Ausschluss

    Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist der Kursleiter jederzeit berechtigt, einen Teilnehmer, der die in der Kursbeschreibung aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt, ohne Einhaltung einer Frist von der weiteren Teilnahme am Kurs auszuschließen. Dies gilt auch, wenn der Teilnehmer

  • den Veranstaltungsverlauf nachhaltig stört
  • sich wiederholt den Anweisungen des Kursleiters widersetzt
  • sich oder Dritte gefährdet.
  • Im Falle eines Ausschlusses besteht keinerlei Anspruch – weder ganz noch teilweise – auf Erstattung der gezahlten Kursgebühr.

    11 – Nichtinanspruchnahme von Leistungen

    Bei Nichtantreten zum Kurs (sofern nicht Ziffer 8 gilt), vorzeitiger Abreise, verspäteter Anreise, Erkrankung oder Unfall des Teilnehmers oder Ausschluss durch den Kursleiter nach Kursbeginn, hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung oder Minderung der Kursgebühr. Darüber hinaus besteht kein Anspruch auf Nachholung in einem anderen Kurs.

    12 – Haftung, Versicherung

    Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko des Teilnehmers. Der Veranstalter ist von allen Haftungsansprüchen freigestellt. Auch eine Unfallversicherung für die Kursteilnehmer seitens des Veranstalters ist nicht gegeben.

    Stand: 26.10.2021

    Anmelden

    Passwort vergessen?

    Ein Kundenkonto eröffnen?